Zukunftsfreude
Zukunftsfreude
Zukunftsfreude.com
Der Blog des Gütersloher Verlagshauses
Das Gütersloher Verlagshaus auf der Frankfurter Buchmesse

Das Gütersloher Verlagshaus auf der Frankfurter Buchmesse 2017

Für uns als Verlag ist die Frankfurter Buchmesse das Highlight des Jahres.

Lange vorher wird geplant, werden Veranstaltungen ins Auge gefasst, werden Lesungen rund um die Messe organisiert. Gespräche mit Agenturen und Autoren stehen dabei genauso im Mittelpunkt wie Präsentationen des aktuellen Programms für Buchhändler, Journalisten und Reporter. Die Messezeit ist eine intensive Woche, aus der wir mit glühenden Wangen, aufregenden neuen Projekten und neuen Buchideen nach Gütersloh zurückkommen.

Von den Highlights in diesem Jahr berichten unsere Kolleginnen und Kollegen:

 

Ralf Markmeier, Verlagsleiter Gütersloher Verlagshaus»Begegnungen. Das ist das Wort, unter dem die diesjährige Buchmesse für mich steht. Staatspräsident Emmanuel Macron bei der Eröffnung zu hören war ein Ereignis. Hier sprach nicht nur der Politiker, sondern ein kulturell fachkundiger und begeisterter Mann, der 30 Minuten lang so frei redete, dass sein Übersetzer mehrfach überfordert war.

Die Gespräche an unserem Messestand und im agents center mit unseren und potenziellen Autoren, Agenten und Multiplikatoren gingen oft in die Tiefe. Wir alle suchen nach Antworten für heute und morgen. So ist die Zeit auf der Buchmesse einmal mehr verflogen.

Für einen von uns, Hans-Jörg Unger, der zu den erfahrensten Vertriebsverantwortlichen im Bereich der konfessionellen Kunden gehört, war es nach mehr als 35 Jahren die letzte Messe, da er im Frühsommer des nächsten Jahres in den Ruhestand wechseln wird. Als er sich mit einem »Tschüss, wir fahren jetzt« verabschiedete, war das für mich ebenfalls ein Ereignis. Da fühlte ich mich überfordert. Danke, Hans-Jörg!« Ralf Markmeier, Verlagsleiter

 

Diedrich Steen, Programmleiter Gütersloher Verlagshaus»Die Messe, das ist eine Art liturgischer Begehung, ein Hochamt für das Buch und das Lesen. Wieder war es schön und inspirierend, weil man an keinem Ort der Welt so viele buchbegeisterte Menschen auf einem Haufen trifft. Das macht die Atmosphäre so besonders, schafft Begeisterungsfähigkeit. Ich habe viele spannende Dinge vorgestellt bekommen und – ja – auch was wir in der letzten Zeit so gemacht haben, brachte manches Augenpaar zum Leuchten.

Aber wie das mit Liturgien so ist: Irgendwann kommt der Schlusssegen und dann hat einen der Alltag wieder. Die Begeisterung der Auszeit prallt auf die Wirklichkeit des  Alltags und bei manchem Buch, das ich in den nächsten Wochen zur Prüfung bekommen werde, wird es mir ein Rätsel sein, welche Erwartung mich  in Frankfurt geritten hat. Aber – ganz gewiss nicht bei allen!« Diedrich Steen, Programmleiter

 

Birgit Gosse, Pressereferentin Gütersloher VerlagshausBild Frankfurt Messeausgabe_Bärbel Schäfer»Über die besonderen Begegnungen, die während der Messetage durch unsere Bücher möglich werden, freue ich mich jedes Jahr aufs Neue. Die BILD Frankfurt war mit Bärbel Schäfer verabredet, um über das neue Buch „Meine Nachmittage mit Eva“ zu sprechen. Der Artikel war direkt am nächsten Tag im Blatt, mit einem tollen Aufmacher-Foto von Buch und Autorin.

Ein ruhiger Moment im hektischen Messetrubel  war der gemeinsame Besuch von Bärbel Schäfer und Eva Szepesi bei uns am Verlagsstand. Insbesondere Eva Szepesi war vor Rührung und Freude sichtlich sprachlos, als sie ihr erstes, druckfrisch eingetroffenes Exemplar in Händen hielt – zwei Frauen, deren Mut und Engagement mich sehr beeindrucken.« Birgit Gosse, Pressereferentin

 

Sigrid Fortkord, Programmleiterin Gütersloher Verlagshaus»Die Frankfurter Buchmesse 2017 war wieder sehr anregend und spannend. Ein erstes Highlight für mich war die die offizielle Eröffnung am Messe-Dienstag: Emmanuel Macron als engagierten und leidenschaftlichen Buch- und Kultur-Begeisterten zu erleben, das war etwas Besonderes. Und auch Angela Merkel hat sich kraftvoll für das Buch ausgesprochen und deutlich Position für die Wahrung der Urheberrechte bezogen.

In den vielen, sehr konstruktiven Gesprächen mit Agenten, Verlagen und Autoren hat mich besonders gefreut, dass unsere Neupositionierung als Verlag, unsere aktuellen Programme auf so positive Resonanz gestoßen sind. Das gibt doch starken Rückenwind für die weitere Programmarbeit.« Sigrid Fortkord, Programmleiterin

 

Häuptling-Frank-Behrendt» Mein persönliches Highlight in dieser Woche: Am Samstagvormittag hat der »Häuptling« Frank Behrendt persönlich bei strahlendem Sonnenschein auf der open stage vor gut 60 Zuhörern sein neues Buch „Die Winnetou-Strategie“ vorgestellt und anschließend fleißig Bücher signiert. Die Zuhörer lauschten gebannt den launigen Ausführungen unseres Bestsellerautors.

Es ist immer eine Freude unseren Autoren auf Veranstaltungen zuzusehen/zuzuhören« Renate Hofmann, Presseleiterin

 

Diana Najjar, Online Marketing Managerin Gütersloher Verlagshaus
»Die Buchdiskussion zu unserem Titel »Wir sind dran. Club of Rome – Der große Bericht: Was wir ändern müssen, wenn wir bleiben wollen« mit Matthias Miersch und Ernst Ulrich von Weizsäcker habe ich als relevanten Austausch zu aktuellen Nachhaltigkeitsthemen empfunden.
Debatten dieser Art gehen alle etwas an, deshalb freue ich mich über den Stellenwert der Themen in unserem Verlag.« Diana Najjar, Online Marketing Managerin

 

Nach der Buchmesse ist vor der Buchmesse. Schon jetzt steht fest: Wir freuen uns auf ein Neues mit Ihnen zusammen die Buchmesse 2018 zu erleben: Besuchen Sie uns auf der Frankfurter Buchmesse vom 10. – 14. Oktober 2018!

Aktuelle Titel zu diesem Thema:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit * markiert.